Nadja Maria Habith (Steiermark / Österreich)
„Mein“ Schwangerschaftstrauma - eine Zwillingsalleingeborene berichtet:
2006 habe ich eher zufällig in einer freien Therapiesitzung erfahren dass im Mutterleib ca. im 3ten Schwangerschaftsmonat mein Zwillingsbruder gestorben ist. Die Aufgabenstellung  war, dass ich Körper, Geist, Seele und Ego male. Ich malte für den Körper - 2 Herzen, für den Geist 1 Wolke und eine Sonne, für das Ego 1 Symbol und für die Seele auch 2 Symbole. Erstmalig bewusst erfahren, dass ich einen Zwillingsbruder habe.
 
Meine damalige Wegbegleiterin und Freundin Brigitte D. www.raum-fuer-innere-entfaltung.at/wir/brigitte/ meinte, dass sie gerne was ausprobieren / überprüfen mag weil sie beobachtete dass ich ziemlich überfordert war mit meinem gesamten Leben! Wir machten nebst der Maltherapie dann eine systemische Aufstellung mit Playmobil Figuren und eine Rückführung in den Mutterleib. Es stellte sich heraus, dass es den Zwillingsbruder im Familiensystem gibt! Das wahrscheinlich die mögliche Erklärung der zerrütteten Verhältnisse zu meiner Familie damals, zu Freunden, Überschuldung, zerstrittene Freundschaften und Arbeitslosigkeit.
 
Eine Odysee des Trauerns „und nicht wieder ins gegenwärtige Leben zurück zu wollen bzw. große Überforderung mit meinem Leben" begann. Nähere Erläuterungen gerne bei persönlicher Anfrage.
 
Was ich damals erfuhr, war mir zu dem Zeitpunkt noch nicht bewusst ... was dies für mein Leben für eine Wendung hat!
Eines sei mitgeteilt, es wurde ruhiger und friedlicher in meinem Leben ... weil ich nun wirklich jeden Tag mich dem hingab und hingebe. Dank sei Gott!
 
Seit September 2016 leite ich nun die "Selbsthilfegruppe Steiermark für alleingeborene Zwillinge / Mehrlinge".
Wir bieten den Betroffenen einen anonymen / kostenlosen / sicheren Rahmen.
 
Nächstes Treffen der "Selbsthilfegruppe Steiermark für alleingeborene Zwillinge / Mehrlinge" am 10.01.2017 und 07.02.17 von 17 Uhr bis 19 Uhr in Graz. Es sind auch Treffen unter 4 Ohren ;-) gerne auf Anfrage möglich.
Weitere Termine:
07.02.2017
07.03.2017
04.04.2017
02.05.2017
30.05.2017
27.06.2017

Genauerer Treffpunkt wird bei Kontaktaufnahme bekanntgegeben. Zwecks Anonymität und Diskretion. ;-)
Falls jemand nur untertags Zeit hat, einfach melden - finden wir gemeinsam eine Lösung.
 
Weitere Selbsthilfegruppetermine werden demnächst bekanntgeben.
 
Hier sind die aktuellen Daten dazu:
Nadja Maria Habith
Leiterin der Selbsthilfegruppe Steiermark für alleingeborene Zwillinge / Mehrlinge
 
0690 807 807 8 (innerhalb Österreichs)
0043 690 807 807 8 (aus dem Ausland)

alleingeborene.zwillinge.mehrlinge@gmx.at
www.selbsthilfe-stmk.at/alleingeborene-zwillinge-mehrlinge
skype: alleingeborene Zwillinge / Mehrlinge

Zeitungsartikel

 

 

In der Zeitung "Wir-Steirerinnen"

Ausgabe 2.2016 findet ihr einen Artikel von Nadja Maria. Dort schreibt sie über den Tod im Mutterleib. Auf Seite 6 und 7 findet ihr den Artikel.

Unter dem Bild findet ihr den Download zur Zeitung.. Es müßte viel mehr öffentliche Artikel geben !

WIR-Steirerinnen-2-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.1 MB
Besucherzaehler

༺♡

     Das kostbarste Vermächtnis eines  

            Menschen ist die Spur,

     die seine Liebe in unserem Herzen 

               zurückgelassen hat.

                  Albert Schweitzer

 

 

 

 

             Neuigkeiten: 

            -----------------

 

  • Zwillingstreffenbericht in News
  • Neue Einträge im "Austausch f.B."
  • Gedenken an einen geliebten Zwilling "Annabella"
  • Neue Einträge im "Austausch f.B."
  • Gedenken an geliebte Drillinge "Marc" und "Rebekka"

 

 

             aktualisiert am 21.11.2017