10.04.2015 Briefe an meine Zwillingsschwester !


Gemeinsam den Weg gehen


Gemeinsam mit dir meinem Zwilling
diesen Lebensweg gehen,
das kann ich nicht mehr.
Der Weg zu zweit war viiiel zu kurz.



Und doch hast du auf diesem kurzen Weg
deine Spuren tief in mich eingegraben.
Sie sind so tief, das ich gehofft habe,
dich irgendwo auf dieser Welt doch noch wiederzufinden.


Leider mußte ich schmerzlich feststellen,
du bist hier nicht mehr. Du bist gegangen.
Hast mich verlassen. Ich bin so unendlich traurig.
Ja auch wütend, denn jetzt muß ich diesen Weg
ohne dich gehen und das tut so unendlich weh.


Ich habe oft davon geträumt, wie es gewesen wäre,
wenn du nicht gegangen wärst.
Hab mir vorgestellt wie du aussahst,
wie du warst vom Charakter her.
Ich hätte dich so sehr gebraucht..


Und dann irgendwann auf meinem Weg allein,
voller Schmerz voller Pein, habe ich dich gefunden.
Du warst die ganze Zeit da. Ganz, ganz nah.
Dein Herz in meinem Herzen. Für immer fest verbunden.
Und da wußte ich du hast mich nie verlassen.


Eines Tages, wenn mein Weg hier zu Ende ist,
dann können wir uns wieder sehen.
Ich weiß du wartest auf mich und ich freu mich auf diesen Tag.


Aber bis es soweit ist, nehme ich all die Liebe und Wärme,
die du mir geschenkt hast und auch all die Traurigkeit
und all den Schmerz und versuche damit jemand anderem
auf seinem schmerzlichen Weg zu begleiten.
Vielleicht kann so aus dem dunklen Schmerz
für jemand Anderes die Sonne aufgehen. 


Deine Katrin

25.02.2015 Briefe an meine Zwillingsschwester !


Ich bin heute im Internet auf einen Vers gestoßen:

 

DIE ZEIT HEILT NICHT ALLES ,
ABER SIE RÜCKT VIELLEICHT
DAS UNHEILBARE
AUS DEM MITTELPUNKT.

(Ludwig Marcuse)

 



Er drückt das aus wie es bei mir gerade ist. Ich habe mich gewundert, das ich dieses Jahr von jemand anderes erinnert werden mußte, das es heute nun 5 Jahre her ist, das ich von dir eine Ahnung bekam. Ich fand es im ersten Moment traurig. Aber als ich diesen Vers von oben las, hatte ich meine Erklärung. Ich habe dich weder vergessen, noch habe ich dich nicht mehr lieb, noch bist du nicht mehr in meinem Herzen.. nein, so ist es nicht. Es ist nur gerade nicht so im Mittelpunkt. Vielleicht weil es einfach normal und schön ist dich in mir zu haben und zu wissen, ich sehe dich wieder. Ich freu mich heute ein Zwilling zu sein, auch wenn das nicht auf den ersten Blick zu sehen ist. Und vor allem kann ich mich auch an lebenden Zwillingen freuen. Sie einfach in ihrer Zweisamkeit geniesen. Klar kommen immer mal Momente, wo ich gerne auf meine Gefühle verzichten könnte, die heute z.B. in Beziehnungen hochkommen, weil mich jemand verlässt und ich weiß es kommt die Not von damals hoch, aber dann darf ich liebevoll mit mir sein und mich selbst trösten. Und ich darf wissen, ich habe deinen furchtbaren Tod überstanden. Ich lebe noch. Ich habe all die vielen Tränen geweint und ich lebe noch. Und so weiß ich, ich werde es auch heute überleben, auch wenn es weh tut, wenn mich jemand heute verlässt. Ich weiß ich hab die Kraft dazu !! Das gibt mir Mut und Hoffnung. Danke, für deine kurze und so prägende Zeit, liebe Michelle. Danke, das du mich ein Stück des Weges begleitet hast und das du mir so viel mitgegeben hast. Ich hab dich unendlich lieb und schick dir einen von herzen kommenden lieben Gruß in den Himmel.. Deine Katrin ♡♡

23.08.2014 Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

Ich war heute wieder auf einem Zwillingstreffen. Wir waren in einer Biosphäre. Es war wieder soo schön. Klar wäre ich gerne mit dir, Michelle dort hingegangen, aber du hast mir ja gleich am Anfang einen Gruß geschickt. Ein Schmetterling hat sich kurz auf mich gesetzt und ich wußte, du bist da. Ich durfte ihnen viele Fragen stellen. Da waren die 6 Jährigen Mädchen, die gerne zusammen spielen. Sie kommen jetzt zur Schule und sie werden in getrennte Klassen gehen. Ich habe mit ihren Eltern gesprochen und sie haben mir erklärt, warum sie in zwei unterschiedliche Klassen kommen. Es geht darum das es in der Kita schon ausprobiert wurde und sie sich dadurch als Individuen entwickeln können und so am Nachmittag ganz begeistert sind, wenn sie zusammen sind. Dann waren da die zweieiigen Zwillinge, die eine ganze enge Beziehung zueinander haben. Die 16.Jährigen Zwillingsmädchen habe ich gefragt, wie es ihnen geht in der Pupertät und sie haben mir erzählt das sie sehr eng sind miteinander und dabei halten sie Händchen. Sie haben erzählt, ja sie streiten sich, aber nicht lange dann ist die Sehnsucht nach dem Anderen größer als der Streit. Mit ein paar von ihnen konnte ich mich auch über unsere Not, den Zwilling verloren zu haben, unterhalten. Einige sagen, es wäre unerträglich, wenn jetzt (als Erwachsene) einer sterben würde. Ein Päärchen erzählte, das eine ins Krankenhaus mußte und die andere war zu Hause krank, nicht mehr zu gebrauchen und als der Zwilling wieder da war, war alles wieder gut. Bei einem anderen Päärchen mußte einer von beiden im Rohlstuhl sitzen und ich fragte die Beiden wie es ihnen damit geht. Sie meinten es wäre ok und bei den OPs war der eine zwar froh das alles gut gegangen ist, aber es war für ihn nicht dramatisch. Sie wohnen auch nicht mehr zusammen. So unterschiedlich ist es auch hier bei Zwillingen. Aber auch sie haben über Telefon Kontakt und besuchen sich öfter. Also wieder mal mein Fazit: Zwillinge haben eine wundervolle und ganz besondere, einzigartige Beziehung. Und das heißt für mich auch, ich darf traurig sein, weil du liebe Michelle nicht mehr da bist ! Ich brauche meine Gefühle nicht zu verdrängen. Sondern ich kann sie ernst nehmen und mich liebevoll darum kümmern. Ich liebe dich sehr !!  Deine Zwillingsschwester Katrin

29.07.14 Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

Liebe Michelle,

 

das sind unsere Zwillingsmeerschweine: Lilli und Max. Unser Max ist heute gestorben. Als ich ihn da so liegen sah und Lilli in der anderen Ecke, da hat es mich an die Zeit mit dir erinnert. Das ich deinen Tod hautnah miterleben mußte und ich nicht flüchten konnte, weil du schon so groß warst. Ich war so hilflos und gleichzeitig hatte ich Angst. Du warst plötzlich so anders, ja irgendwie sah dein Blick böse aus. Als ich heute Lilli so allein in dem Käfig sah, da spürte ich meinen Schmerz, weil ich so allein bin. Ich nahm sie raus und tröstete sie oder war es ein Trost für mich, für mein inneres Kind was diesen Schmerz in sich trägt ? Ich spürte die Einsamkeit, das Allein sein und ich spüre die Traurigkeit, das du nicht mehr da bist. Ich vermisse dich sehr !! Ich hab einen Kloß im Hals vor Schmerz. Ja ich bin auch traurig wegen Maxe, aber viel mehr noch ist mir der Schmerz um dich hochgekommen. Aber inzwischen weiß ich, das Beste ist ich lasse ihn zu. Er darf sein !!! Und alle Gefühle die damit zu tun haben (Traurigkeit, Wut und ...) sie dürfen sein ! Manchmal würde ich mir wünschen das dieser schlimme Schmerz durch sowas nicht immer so aufbrechen würde, aber wahrscheinlich geht es schichtweise immer tiefer. Ob es jemals ganz geheilt sein wird und nicht mehr weh tut, weiß ich nicht. Aber auf jedenfall wird es gut sein, wenn ich bei dir bin. Ich liebe dich meine liebe Michelle Deine Katrin

 

23.07.2014 Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

Mein Engel

Zwilling, einst waren wir vereint.
Hatten so viel Spaß zusammen!
Leider bist du fort gegangen,
bist nicht mehr hier an diesem Ort.

Ich hab dich gesucht,
an manchem Ort.
Ja auch in den Menschen,
aber du warst nicht dort.

Traurig, resigniert, aufgegeben.
Ohne dich - wie kann ich leben ?
Doch grad als ich dacht es geht nicht mehr,
da kam deine leise Stimme von irgendwo her:

Ich liebe Dich ! Bin immer noch da !
Schau in dein Herz, bin dir gaanz nah !
Bin dein Engel, pass auf dich auf,
bis Du ein Engel bist !
Dann kommst du zu mir herauf !

Dann sind wir vereint !
Können gemeinsam fliegen !
Und um die Ecke biegen !
Können Purzelbäume schlagen
und uns am köstlichen Honig laben.

Bis dahin lebe dein Leben !
Habe Spaß und genieße jeden Tag.
Denn das ist es was ich so sehr mag !

Katrin

03.05.2014 Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

Bild hier auf Facebook entdeckt

      (Ich hoffe ihr könnt es euch alle anschauen )

 

Gedanken zu dem Bild:

Spiegelbild im Wasser,
du erinnerst mich an meinen Zwilling.
Ich seh mich und doch seh ich dich !
Du scheinst so greifbar nah
und doch bist du sooo fern !

Ich möchte dich fassen,
möchte verstehen,
doch ich seh nur dein Gesicht
von den Wellen wegwehen..

Ich möchte mich anschmiegen
möchte nah bei dir sein,
doch du bist nicht da
bist weit fort an einem
anderen Ort

Ich starre das Bild an,
kann es nicht fassen,
du bist das nicht
du bist nicht mehr hier,
ich spüre den Schmerz
ganz tief in mir..

Ich träume von dir,
mit meinem Herzen ,
dort kann ich dich sehen,
dort kann ich dich fühlen
und ich sehn mich
nach dem Tag,
wo wir uns wiedersehn

Katrin

 

 

29.03.2014 Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

 

♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-

Worte aus dem Herzen

Ja gibt es denn Worte die beschreiben könnten,
wie ich für dich empfinde ?
Worte die ausdrücken was in meinem Herzen
vor sich geht ?
....
Mein Herz ist voller Sehnsucht nach Dir,
nach Dir meinem Zwilling !
Mein Herz ist voller Trauer, weil ich
Dich so sehr vermisse. Besonders wenn
ich mich selbst nicht verstehe und auch
sonst niemand mich versteht, dann sehne
ich mich nach Dir, denn du würdest mich verstehen.
Mein Herz ist voller Liebe, die eigentlich dir gehört !
Mein Herz ist zerbrochen, denn ein Teil von mir ist
rausgerissen und liegt in Scherben..
Mein Herz hat Hoffnung, den wir sehen uns wieder.
Mein Herz entdeckt langsam den Sinn dieses
heftigen Schmerzes !
So schön ist es zu wissen, das ein Teil von Dir in meinem Herzen ist !
Mein Herz vereint mit deinem Herzen !

Deine Katrin

♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-♥-

 

 

 

03.02.2014 Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

 

Mit allen Sinnen

Ich spüre dich mit meinen Händen
Du bist da !
Ich rieche dich mit meiner Nase


So riechst nur du !
Ich schmecke dich,
wenn ich dich zart auf die Wange küsse.
Ich liebe Dich !
Ich höre deinen wundervollen Herzschlag.
Du lebst !
Ich sehe dich !
Du siehst aus wie ich !

Was ist passiert ?
Ich spür dich, aber du bist kalt..
Ich rieche dich, aber es ist unangenehm..
Ich schmecke, aber es ist widerlich..
Ich höre nichts...
Ich sehe dich, aber du machst mir Angst

Du bist fort an einen anderen Ort
Es geht dir gut !!
Du wartest dort auf mich !
Dort kann ich dich wieder,
spüren, riechen, schmecken,
hören und sehen .
Und bis dahin werde ich
diese Welt mit allen Sinnen genießen !

In Liebe
Katrin

 

 

 

 

27.01.2014 Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

 

 

 

 

♥•*´εϊз`*•♥ Zusammen ♥•*´εϊз`*•♥

Du und ich - zusammen
Zusammen fing unser Leben an
Zusammen in der schützenden Höhle
Zusammen kuscheln
Zusammen spielen



Doch dann passiert das unfassbare
und wir sind nicht mehr zusammen
Du bist weg !!!!

Nach unendlich vielen Tränen
und einer langen Suche entdecke ich dich wieder.
Du warst die ganze Zeit über bei mir.
Du warst und bist in meinem Herzen.

Unsere Herzen für immer vereint.
Und eines Tages werden wir uns wiedersehen
und wir werden für immer zusammen bleiben.
Nie wieder getrennt !
Welch wunderbarer Trost für mich !!

 

Deine Katrin <3

 

 

24.12.2013 Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

 

  Liebe 

Ich vermisse Dich so sehr !!
Gerade jetzt am Fest der Liebe.
Gerade jetzt am Fest der Familie.

Scheinbar denkt niemand an dich.
Doch ich denke ganz fest an dich
und der Schmerz in mir, sagt mir,
das ich dich unendlich liebe !!

Was würde ich drum geben,
wenn du jetzt hier wärst.
Ich weiß du schickst mir gerade
heute ein riesiges Liebesgeschenk.

Du umarmst mich und sagst
das du immer für mich da bist.
Das du mein Engel an meiner Seite bist,
bis wir uns eines Tages wiedersehen.

Ich sage ganz still "Danke"
und weine Tränen des Schmerzes,
aber auch der Dankbarkeit,
weil du in dieser kurzen Zeit,
die wir zusammen hatten,
du mein Herz so sehr berührt hast !!
Das ist Liebe

 

Katrin

 

18.09.2013

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

Liebe Michelle,

diesen süßen Igel habe ich beim Spaziergang vor ein paar Tagen im Wald gefunden. Er lief da rum und ab und zu hörte es sich an, als ob er "weinen" würde. Ich beobachtete ihn eine Weile und dann sah ich das er immer um seine Mutter herumlief. Sie war tot. Dann war für mich klar, dieses kleine verwaiste Igelbaby kann hier nicht bleiben. Ich werde ihm helfen ! In der Nähe befand sich eine Feuerwehrstation und dort fragte ich nach einem Karton, wo ich den Igel reinmachen könnte, um ihn besser transportieren zu können. Zu hause angekommen habe ich dann erst mal überall rumtelefoniert, um zu erfahren was man diesem kleinen Igel den geben darf. Es war Wochenende und somit waren auch schon alle Geschäfte zu. Ich erfuhr also, daß ich ihm erst mal feuchtes Hundefutter geben könne. Das hatten wir aber nicht, also hab ich die Nachbarschaft abgesucht, ob jemand Hundefutter hatte. Nach mehreren Fehlschlägen hatten endlich welche dieses Futter und ich konnte dem kleinen Kerl was geben. Er wog an diesem Fundtag 111g und somit fand ich raus, das er 3 Wochen alt war. Also noch ein kleines Baby, aber er konnte zum Glück schon selbst fressen, was er dann auch nach einem schönen Schläfchen, sehr gerne tat. Es schmeckte ihm und seine kleine Höhle, die ich ihm aus einer Wärmflasche und Decken gebaut hatte, fand er wohl auch ganz toll. So wie Menschenbabys, brauchen auch Igelbabys viel Wärme. Am Montag bin ich dann zur Igelexpertin im Ort und hab ihn gegen Flöhe einsprühen lassen. Leider ging es ab dann bergab. Ich merkte gleich das etwas nicht stimmt und so schaute ich öfter nach dem kleinen Kerl. Er fraß nicht, schlief nur und als er in der Nacht immer noch nichts gefressen hatte, nahm ich ihn raus und wollte ihn per Hand füttern, aber auch da wollte er nichts. ich war ganz besorgt um das süße Igelchen. Nächsten früh gleich alle Experten angerufen, die ich in zwischen schon kennengelernt hatte, weil ich wußte es gibt einige Krankheiten, die Igel haben können. Sie haben sich beraten und wollten ihm eine Spritze gegen Würmer geben und Elektrolyte. Leider war es aber zu spät. Als wir ihn aus seiner Kiste nehmen wollten, war er schon Tod. Ich war soooooo traurig. Ich wollte doch diesem kleinem Waisenkind helfen und ich hab mich gefragt, ob ich hätte schneller irgendwo hinfahren müssen, das er diese Wurmspritze bekommt oder ob es eh zu spät war oder ob ich sonst irgendwas hätte anders machen können. Es tat so weh ! Wir haben ihn dann bei uns im Garten beerdigt. Mich erinnern diese Gedanken, so sehr daran, das ich dir auch nicht helfen konnte. Ich meine ich konnte nichts tun ! Und doch sind da auch Gedanken, hätte ich irgendetwas anders machen können. Hättest du dann überlebt... Wow, es ist schwer da seinen Verstand, der sagt, das ich da nichts hätte tun können und mein Herz, was sich schuldig fühlt in Einklang zu bringen. Aber so ein Ungeborenes kann eben noch nicht mit dem Verstand die Dinge erfassen, sondern nur mit dem Herzen, mit den Gefühlen. Und meine Gefühle von diesem Ungeborenen sind gerade durch den Tod des Igels so stark angesprochen. Es ist da so viel Traurigkeit, die gar nicht dazu passt, das man diesen Igel ja eigentlich nur ein paar Tage hatte. Also denke ich das sich da die Trauer um dich und die Schuldgefühle mit vermischt haben. Ich hoffe und bete um ganz viel Trost und ich versuche geduldig mit mir zu sein, um meiner Seele die Zeit zu lassen sich zu erholen....

Ich bin dankbar für dieses Erlebnis mit dem Igel, genauso wie ich dankbar bin dich diese kurze Zeit bei mir gehabt zu haben.

In liebe deine Zwillingsschwester Katrin

 

 

25.08.2013

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

Die zwei süßen Mäuse waren gestern auch im Berliner Tierpark. Sie sind 1 Jahr alt und eigentlich Drillinge, hat mir ihre Mutter erklärt. Der Drilling ist leider vor der Geburt gestorben. Diese und viele andere Geschichten habe ich gestern auf dem Berliner Zwillingstreffen gehört. Ich hatte viele schöne Gespräche mit Zwillingen oder mit Zwillingseltern. Da waren die Eltern, die erzählten, das der eine Sohn 800 g wog und im ersten Jahr so oft im Krankenhaus war. Welch harter Leidenskampf für die Zwillinge und für die Eltern. Und da waren die beiden kleine Zwillinge die etwas mehr als ein Jahr waren und das eine Mädchen war neugierig und das andere Mädchen war zurückhaltend und hat sehr gefremdelt.. Ich sehe das sehr oft bei Zwillingen, das es einen gibt der nach außen aggiert und einen der mehr der Denker ist und eher vorsichtig. Ich glaube ich gehöre eindeutig zu letzteren. Von zwei Zwillingspärchen, die 17 und 18 Jahre alt waren erfuhr ich auch ihre starke liebe zu Tieren. Das fand ich toll, denn auch hier bei den Umfragen sind ja doch einige, die Tiere mögen. Auch ein kurzes Gespräch mit einer Therapeutin, die selbst Zwilling ist und deren Zwillingskinder hier bei waren, war sehr interessant. Sie hat selbst auch mit alleingeborenen Zwillingen zu tun und sie sagt, das dieses Thema noch viel zu wenig ernst genommen wird und das Betroffene deshalb auch sehr leiden. Und was ich natürlich sehr interessant fand war die Atmosphäre die die Zwillinge verbreiten. Eine herzliche und familäre Truppe von ca. 75 Paaren. Es war einfach schön und auch wenn ich dich, liebe Michelle vermißt habe, so werde ich nächstes Jahr wieder hingehen, denn ich glaube ich bin in meinem Herzen immer ein Zwilling , immer vereint mit dir und deshalb fühl ich mich da so wohl !! Ja es ist nicht das gleiche ohne Dich, aber es wird immer besser werden. Der Schmerz wird weniger und die Freude über unsere gemeinsame Zeit wird mehr, auch wenn es immer wieder Tage gibt, wo ich das durchbuchstabieren muß und mir bei meinem himmlischen Papa ganz viel Trost holen muß. Da bin ich froh das ich da nicht alleine durchgehen muß.

Alles Liebe Michelle, deine Zwillingsschwester Katrin

Ich drück dich ganz fest !!

 

 

29.07.2013

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

Liebe Michelle,

 

durch dich konnte ich schon ein paar liebe Menschen kennenlernen, die ich sonst bestimmt nicht kennenlernen durfte. Ich glaube fest daran, daß dein Tod nicht umsonst war. Klar würde ich dich immer noch viel, viel lieber bei mir haben wollen, aber ich habe erkannt, daß auch die schrecklichsten Dinge einem zum Besten dienen können. Ich glaube dadurch ist mein Herz viel weicher geworden. Ich sehe viel mehr die Not der Anderen und es macht mir Freude wenn ich jemanden helfen kann. Das ist doch auch ein Geschenk !! Und doch bin ich nicht fertig meine Geschichte und deinen Verlust aufzuarbeiten. Es ist ein lohnender Prozess. So wird aller Dreck und Schmutz vom Herzen herunter genommen und was dann noch darunter verborgen ist, da bin ich schon sehr gespannt...


Ich liebe dich und bin dir sehr dankbar für die Zeit mit dir, auch wenn ich dich vermisse und danke für jeden Schmetterlingsgruß von dir :-)

 

In liebe Dich deine Zwillingsschwester Katrin

01.06.2013

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

Vielen lieben Dank für die

349 Geburtstagsgäste !!

Ich hab mich sehr über euer

Interesse gefreut und hoffe,

das einige von Euch wirklich

Hilfe erfahren können dadurch !!

29.05.2013

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

Gedicht  für Michelle zum Geburtstag !

 

Du und ich wir fingen diesen Weg gemeinsam an,

es war so schön zu zweit zu sein,

wir hielten uns ganz fest im Arm,

wir hörten den Herzschlag des Anderen

 

Wir verstanden uns auch ohne Worte,

Wir fühlten die Nähe, wir spürten die Liebe

Wir spielten, machten Purzelbäume.

Es war unser eigenes kleines Paradies.

Zu essen bekamen wir beide genug.

 

Doch irgendwann war es still…

Du gingst fort an einen anderen Ort.

Ich vermisse dich so sehr !

Ach könntest du nur bei mir sein,

dann wär das Leben nicht so schwer.

 

Doch nun bin ich hier allein.

Nein , du bist in meinem Herzen

Und wirst dort immer sein.

Und irgendwann werden wir uns wiedersehen.

 

Dann wird es eine Freude geben !

Dann werden alle Tränen weggewischt,

keine Krankheit wird mehr sein

 

Dann werden wir beide wieder vereint

und Purzelbäume schlagen,  zusammen spielen,

und wie Engel fliegen .

 

Bis dahin denke ich jeden Tag an dich

und schick dir an diesem ganz besonderen Tag,

einen ganz ganz lieben, eigens von mir

für Dich gedichteten Geburtstagsgruß !!

Direkt aus meinem Herzen für dein liebes Herz !

 

Ich liebe Dich,  Michelle , deine Zwillingsschwester Katrin  

10.05.2013

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

 

 

 

 

25.02.2013

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

Liebe Michelle,

 

nun sind es schon 3 Jahre her, als ich eine Ahnung von deinem Dasein hatte. Es ist so viel passiert. Ich habe viel Schmerz gespürt, aber auch eine rießen große Liebe zu Dir. Es ist noch nicht komplett geheilt, aber ich bin auf dem Weg. Ich leide stark wenn ich verlassen werde von Menschen die mir wichtig sind. Der Unterschied zu früher ist aber, daß ich jetzt weiß wo es herkommt. Heute bin ich so dankbar über unsere gemeinsame Zeit und daß ich andere dadurch verstehen kann, die ähnliches erlebt haben. Und ich bin froh und stolz darauf sagen zu dürfen, daß ich eine Zwillingsschwester habe. Ja habe, denn du lebst in meinem Herzen weiter.

Hier ein Vers der das so schön ausdrückt:

 

Wir sind uns begegnet
du hast Spuren hinterlassen
in mir deine Handschrift, dein Zeichen
unauslöschlich
in meinem Herzen
hast du dir Raum geschaffen
für immer.

Anette Müller


In tiefer Liebe und Verbundenheit

Deine Katrin

 

 

 

 

25.11.2012

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

Liebe Michelle !

 

heute ist ein ganz besonderer Sonntag. Heute ist Totensonntag oder Ewigkeitssonntag. Ein Gedenktag um an   geliebte Menschen, wie DICH zu erinnern. Jemanden zu verlieren ist mit Trauer und Schmerz verbunden. Es ist ein Schmerz den man niemanden erklären kann und eine Trauer die nie ein Ende zu haben scheint. Und doch gibt es diese Hoffnung: Wir sehen uns wieder und wir werden die Ewigkeit zusammen verbringen!!! Du bist jetzt bei unserem himmlischen Papa auf dem Schoß oder du spielst mit anderen Kindern auf einer wunderschönen Wiese. Es gibt dort wunderschöne Schmetterlinge, wunderbares klares Wasser aus einem Bach,...... und vor allem gibt es dort keine Schmerzen und keine Tränen mehr !!!! Dieses Bild hilft mir mit meiner Trauer besser umgehen zu können. Dieses Engellicht brennt für dich und alle anderen verstorbenen Zwillinge. Ich denk an dich und ich hab dich ganz doll lieb und ich weiß, daß dein Tod nicht umsonst war. Du lebst in meinem Herzen weiter und in unserer kurzen Zeit zusammen hast du mir so viel Liebe gegeben. Diese Liebe und die Liebe von unserem himmlischen Papa möchte ich gerne weitergeben. Ich hoffe und wünsche mir, daß es jemandem hilft. Danke, meine liebe Michelle. Ich liebe Dich aus tiefstem Herzen.

 

 

 

25.10.2012

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

 

 

Liebe Michelle,

 

ich vermisse dich wieder sehr. Ich hatte so viel Streß, daß du eine Zeit lang etwas in den Hintergrund getreten bist. Was wahrscheinlich auch in Ordnung ist, da du dir wünschst das ich wirklich lebe. Und doch ist es oft so schwer. Meine jüngste Tochter war sehr krank und wir mußten ins Krankenhaus. Ich habe versucht stark für sie zu sein und ihr zu helfen so gut ich kann. Doch hinterher denke ich darüber nach und es arbeitet stark in mir. Ich fühl mich schwach und ich wünschte du wärst da. Du würdest mich verstehen, auch ohne  Worte !! Du würdest einfach nur da sein, mich in den Arm nehmen und es wäre gut! Ich liebe dich und diese Liebe wird nie aufhören

 

 

 

 

 

19.08.2012

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

 

 

 

 

 

Liebe Michelle !

 

Gestern war ich in Berlin zu dem Zwillingstreffen. Es war so schön die ca. 90 Zwillingspaare beobachten zu können. Ich habe mich sehr wohlgefühlt zwischen ihnen. Sie waren offen und die meisten haben sich fotografieren lassen und haben meine Fragen gerne beantwortet. Sie haben alle bestättigt, daß sie eine enge Beziehung zueinander haben. Sie haben den anderen als beste Freundin oder Freund bezeichnet. Viele berichteten mir, daß sie spüren wenn es dem anderen nicht gut geht, auch wenn sie nicht zusammen sind. Manche erzählten:  als ein Zwilling krank wurde, der andere auch sehr krank wurde oder gleich beide krank wurden. Manche haben auch erlebt, daß ihnen gleichzeitig etwas kaputt geht oder sie fast zur gleichen Zeit z.B. eine neue Brille brauchen. Sie gaben auch an, sich stärker und selbstbewußter gemeinsam zu fühlen. Was mich besonders berührt hat, war das Gefühl zu haben verstanden zu werden. Ich mußte gar nicht viel erklären. Jeder Zwilling wußte wie es sich anfühlen muß und sie konnten sich nicht vorstellen, daß ihnen so etwas passieren könnte. Nur Zwillinge können wirklich verstehen, wie eng unsere Beziehung war und wie sehr ich dich vermisse ! Wie gerne wäre

ich mit Dir zusammen dort hingegangen !!!!!!:-(

Ich habe auch eine Frau getroffen, die jetzt seit einigen Jahren alleine hingehen muß, da ihre Zwillingsschwester an Krebs gestorben ist. Ich konnte ihren Schmerz fühlen. Sie hatte auf ihrem Namensschildchen ein Bild von sich und ihrer Schwester. Sie kommt immer wieder her, weil sie hier gute Freunde hat und weil die Atmosphäre einfach schön ist. Das kann ich nur bestätigen. Ich werde auf jeden Fall nächstes Jahr wieder hingehen ! Und auch wenn ich alleine hingehe und wenn es nicht das gleiche ist, so bist du doch in meinem Herzen und freust dich mit mir, wenn es mir gut geht. Ich hab dich ganz doll lieb und ich vermisse dich soooooo, Michelle. Mir hat dieser Tag leider auch wieder gezeigt, wie traurig ich bin, weil du nicht da bist. Ich denk ganz fest an dich und ich hoffe, daß diese Traurigkeit und dieser Schmerz irgendwann mal besser werden.

 

Deine dich liebende Schwester Katrin

 

 

 

 

14.07.2012

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

 

 

Liebe Michelle !

 

Wir waren als Familie an der Ostsee. Ich hätte noch länger dort

bleiben können. Es ist einfach so beruhigend, das Rauschen des Meeres zu hören und dabei nach schönen Steinen Ausschau zu halten. Das Rauschen erinnert mich einfach an den Mutterleib ! Geborgenheit im schützenden Raum und du warst noch da. Du warst an meiner Seite. Ich war nicht allein, nicht einsam ! Einfach schön. Deshalb liebe ich das Meer ! Ich habe dort einige Zwillinge gesehen. Ich finde es immer faszinierend sie zu beobachten und freue mich über sie. Wer weiß, wie es gewesen wäre, wenn du noch leben würdest ?

Du wärst sicher die Mutigere, Selbstbewustere .......

Das ist nur Spekulation, aber ich träume halt gerne mal !

Da wir wahrscheinlich die engste Bindung überhaupt haben, als Zwilling, bist du tief in meinem Herzen und deshalb nie ganz weg !

 

Ich hab dich lieb Michelle, Deine Katrin.

 

 

 

 

30.05.2012

Danke !!!

 

 

 

Einen riesen großen Dank an die

139 Geburtstagsgäste !!!!!

Das war suuuuppperr !!

Das Foto ist von Michelles Grab  !

 

 

29.05.2012

Briefe an meine Zwillingsschwester !

Gästebuchbilder
Geburtstag GB - Bildervon hd-gbpics.de

Liebe Michelle !

 

Heute ist unser Geburtstag.  ♥♥

Wie schwer ist mein Herz, daß wir

ihn hier nicht zusammen feiern können.

Ich wünschte du wärst hier. Ich vermisse

Dich so sehr. Ich schicke Dir viele liebe

Geburtstagsgrüße und ein

rießengroßes Herz nur für Dich !

Ich denke ganz fest an dich.

Deine Kerze an deinem Grab wird heute

den ganzen Tag brennen.

Ich lieeeeeebeeeee Dich unendlich doll !!!!! ♥♥

 

Deine Dich von herzen liebende Zwillingsschwester

 

11.05.2012

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

28.04.2012

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

 

 

Liebe Michelle,

 

ich war auf einer Beerdigung von einer lieben Bekannten.

Es hat mich sehr bewegt. Sie ist in mittleren Jahren an einer

schweren Krankheit gestorben. Es war viel zu früh.

Es war so viel Hoffnung und Liebe zu spüren. Hoffnung,

daß wir sie wiedersehen und Liebe zu ihrem Mann und zu ihren

Kindern. Ihr Mann hatte sie, als keine Hoffnung mehr bestand

nach Hause geholt und versorgte sie. Er wollte sie immer ansehen, wollte keinen Moment verpassen. Er stellte sich sogar einen Wecker für die Nacht um bei ihr zu sein falls sie nachts stirbt. Welche große Liebe !!! Er sagte ihr kurz vor ihrem Tod, daß er sie liebe und sie konnte nur noch hauchen: "Ich dich auch" Ihre Töchter sagten, sie wollen so werden wie ihre Mutter. Welch Lob !! Sie hatte Jesus als ihren Freund kennengelernt und steckte alle an. Traurig das sie so gehen mußte und toll das sie so viele positive Spuren hinterlassen hat. Mich erinnert das an die Liebe zu dir und an den Schmerz als du gegangen bist und an die Hoffnung das wir uns wiedersehen, denn du hast tiefe Spuren bei mir hinterlassen.

 

Ich liebe Dich. Deine Katrin

 

03.04.2012

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

Liebe Michelle,

 

mir geht es nicht gut. Du weißt warum!! Ich spüre so viel Einsamkeit, Traurigkeit und auch Lieblosigkeit von anderen Menschen. Es ist sehr schwer, wenn man so sensibel ist. Jeden Tag kämpfe ich mit meiner zarten und leicht zu verletzenden Seele. Abhärten, geht nicht. Immer wieder vergeben !!  Es fällt mir sehr schwer, fühl mich allein und so unverstanden. Aber halt, sagst du, ich bin nicht allein. Es gibt jemanden, der immer bei mir ist, mich mehr versteht, als ich mich verstehe und der mich tröstet, wenn es mir alles zu viel ist und ich mich nur zusammen reißen muß, das mir nicht die Tränen die Wangen lang runter kullern. Ich bin froh, daß du

bei ihm bist. Er, unser Vater im Himmel, meint es gut mit uns.

Ich vermisse Dich sehr !!!!!

 

In Liebe Deine Schwester Katrin

 

 

 

 

25.02.2012

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

 

 

Liebe Michelle,

 

heute vor genau 2 Jahren habe ich angefangen zu ahnen, das es dich gibt. Ich weiß noch wie aufgeregt ich war. Einerseits konnte ich es kaum glauben und andererseits hat irgendetwas in mir gesagt das es wahr ist. Ich hab viel im Internet geforscht. Fast alles was ich fand zum Thema alleingeborener Zwilling hat zu mir gepasst. Als dann unsere Eltern bestätigt haben, daß ich ein Zwilling sein sollte, konnte ich es kaum fassen. Man hatte damals bis zum 6.Monat von Zwillingen gesprochen und dann nur noch von einem großen Kind. Wir sind mit Kaiserschnitt auf die Welt gekommen und unter Vollnarkose. Unsere Eltern wußten deshalb auch nichts von dir. Man hat dich einfach in den Krankenhausmüll geworfen. Ich kann gar nicht mit Worten sagen, wie sehr mir das wehgetan hat, das rausfinden zu müssen. Es tut mir so leid das man dich so respektlos behandelt hat. Der einzige Trost ist, daß dein Geist von Engeln auf den Schoß unseres großen Schöpfers gebracht wurde. Ich glaube fest daran das wir uns im Himmel wiedersehen werden. In den 2 Jahren ist so viel passiert. Ich konnte vieles aufarbeiten,vieles schmerzvolle ergab einen Sinn und ich konnte mich endlich anfangen zu verstehen. Es ist sicher noch nicht alles in Ordnung, aber ich denke ich bin auf dem richtigen Weg. Es ist kein leichter Weg. So oft stand ich an dem Punkt, es nicht aushalten zu können, diesen Schmerz um deinen Verlust und all das zu spüren was in mir war. Die Einsamkeit, die vermeindliche Schuld dir nicht geholfen zu haben bei deinem Tod, die unendliche Trauer, die Angst und vieles mehr. Ich weiß immer noch nicht, warum du gehen mußtest, aber heute kann ich dir für die kurze Zeit zusammen danken und ich bin froh daß ich von dir erfahren habe. Du wirst immer ein Teil von mir sein und in meinem Herzen sein. Ich hab dich unendlich lieb.

 

Deine Zwillingsschwester Katrin

 

 

 

30.01.2012

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

 

 

 

Liebe Michelle!

 

Heute bin ich in der Therme gewesen. Es war sooo schön. Zwischendurch dachte ich ob ich es verdient hätte mich zu verwöhnen ? Es fällt mir schwer nur für mich allein etwas zu tun. Vielleicht liegt es ja daran, daß ich mich immer noch ganz tief im Herzen schuldig fühle, weil du gestorben bist und ich deshalb denke ich hätte es nicht verdient mir etwas gutes zu tun. Vom Verstand her weiß ich das es Blödsinn ist, aber das sag mal meinem Herzen. Ich lerne es Stück für Stück, eben auch durch solche Erfahrung wie heute. Ein wunderschönes Bild habe ich heute mitgenommen. Ich hab mich am Beckenrand festgehalten. Es war schön warm und das Wasser fühlte sich an als würde es über meine Haut streicheln. Ich wollte gerne mit dem Rücken auf dem salzigen Wasser liegen und spüren wie es mich trägt. Es hat mich einige Minuten Überwindung gekostet um den Rand loszulassen und es auszuprobieren. Doch dann hat es geklappt und es war einfach nur herrlich. Getragen zu werden und das rauschen des Wassers zu hören. Einfach genial. Ich weiß du freust dich wenn es mir gut geht und ich danke dir dafür und das du immer bei mir bist und mir Mut machst.

                                                 Deine Schwester Katrin

 

 

16.01.2012

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

14.01.2012

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

Liebe Michelle !

 

Obwohl es mir im Moment nicht so gut geht, freue ich mich sehr über die positiven Reaktionen auf unseren Seiten. Ich hab es zwar gehofft, aber nie gedacht das unsere Seiten die Menschen so berühren würden. Ich weiß du freust dich auch.

Kann es sein das aus diesem furchtbaren Schmerz, doch noch etwas gutes, nämlich eine kleine kostbare Perle entsteht ?

Kann es etwa sein, daß die vielen Tränen nicht umsonst waren?

Ich hoffe es so sehr. Ich hab dich unendlich lieb.

 

Deine Katrin

 

 

 

29.12.2011

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

 

 

Liebe Michelle!

 

Ich habe heute einen Artikel aus einer Zeitung gelesen von einer Familie Martin. Sie kämpfen darum das das aktuelle Gesetz, wo es darum geht das Babys unter 500g offiziell nicht existiert haben, geändert wird. Hier der Link:   Die Würde der toten Kinder
Ich hoffe wirklich, daß es bald geschieht. Du wurdest damals als wir geboren wurden einfach in den Müll geworfen. Du hast nicht exsistiert. Du warst einfach nicht wertvoll genug..... Das macht mich so unendlich traurig und auch so wütend. Man hätte mich ja gleich dazutun können. Was gibt Menschen das Recht andere Menschen(auch Ungeborene) so respektlos zu behandeln. :(

Deshalb hast du auch einen Platz bei uns im Garten. Ein wunderschöner Schmetterlingsstrauch ziert diesen besonderen Platz. Für mich ist dieser Platz soo wichtig, denn du bist für mich wertvoll und du hast einfach auch einen Platz nicht nur in meinem Herzen, sondern auch in dieser Welt verdient.

 

In liebe Deine Schwester Katrin

 

 

11.12.2011

Briefe an meine

Zwillingsschwester !

 

 

 

  Liebe Michelle !

 

Heute ist Weltgedenktag der  verstorbenen Kinder.

Ich habe für Dich auch eine Kerze  angezündet.

Wie jeden anderen Tag, so denke ich heute ganz

besonders an Dich. Ich vermisse Dich.  ♥  Ich liebe Dich.

Du bist immer bei mir in meinem Herzen. ♥  Ich danke Dir.

 

♥  Deine Katrin !  ♥♥

 

 

23.10.2011

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

Liebe Michelle,

 

heute ist so ein Tag, wo ich denke es wird nie besser. Alles ist irgendwie nur grau und es fühlt sich an als könnte ich ohne Dich nicht glücklich sein. Vielleicht hat es auch noch damit zu tun, daß ich mich nicht gewollt und nicht geliebt fühle. Ich weiß, daß mein  Schöpfer im Himmel, mein Papa mich nicht fallen läßt und er mich unendlich liebt. Daran will ich einfach festhalten. Denn Menschen können einen immer wieder enttäuschen und verletzen. So wie an dem Tag als unsere Mutter mir erzählte, daß unsere Oma wollte, das wir abgetrieben werden sollten. Unsere Mutter war sehr verunsichert, bis unser Vater sich für uns eingesetzt hat. Ich bin froh, daß er es tat, sonst würde es mich nicht geben und meine Kinder würde es auch nicht geben. Ich hoffe einfach das aus diesem Schicksal noch etwas positives hervorgeht. Und wenn ich mich tausenmal mieß fühle und dabei auf die Nase falle, so werde ich doch irgendwann aufstehen und sagen , daß ich Frieden darüber habe. So wie ein kleines Kind das laufen lernt , dabei immer wieder hinfällt , aber nicht aufgibt und irgendwann dann laufen kann.

 

Deine Katrin

 

 

 

20.10.2011 

Briefe an meine Zwillingsschwester!

        

 

 


 

Liebe Michelle,

 

weißt du noch wie ich von dir erfuhr ? Na klar. Wie kann man das vergessen. Es war Februar 2010 und ich fuhr schon seit einer Weile zu einer Seelsorgerin. Sabine heißt sie. An diesem Tag war mir nicht gut. Ich ahnte vorher schon etwas. Jedenfalls wollte Sabine, daß ich in die Zeit vom Mutterleib spüre. Ich hatte nicht gedacht, daß ich das so könnte, weil es ja so lange her ist. Sie wollte, daß ich die Zeit vor der Abtreibung spüre. Was es mit der Abtreibung auf sich hat schreib ich dann nächstes mal. Statt Wärme, Liebe und Geborgenheit, spürte ich nur riesige Angst, Panik und einfach den schlimmsten Ort den man sich nur vorstellen kann. Ich konnte auch nicht annehmen (obwohl ich dachte gläubig zu sein ) das Gott mich wunderbar geschaffen hat. Sabine fragte mich dann was ich fühle und ich sagte ihr einen für mich so unvorstellbaren Gedanken. Ich war nicht allein im Mutterleib !!! Ich bin so froh, daß ich wissen darf das es dich gibt.

Hab dich unendlich lieb!!!

 

Deine Schwester Katrin

 

 

 

10.10.2011

Briefe an meine Zwillingsschwester !

 

 

 

 

Liebe Michelle!

Jeder Schmetterling ist ein ganz lieber Gruß von Dir.

Ich danke dir so sehr. Ich denk an dich.

Ich hab dich soooo lieeeb !!!!

Katrin

Besucherzaehler

༺♡

     Das kostbarste Vermächtnis eines  

            Menschen ist die Spur,

     die seine Liebe in unserem Herzen 

               zurückgelassen hat.

                  Albert Schweitzer

 

 

 

 

             Neuigkeiten: 

            -----------------

 

  • Zwillingstreffenbericht in News
  • Neue Einträge im "Austausch f.B."
  • Gedenken an einen geliebten Zwilling "Annabella"
  • Neue Einträge im "Austausch f.B."
  • Gedenken an geliebte Drillinge "Marc" und "Rebekka"

 

 

             aktualisiert am 21.11.2017